Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Lebensberatung
Wieder Feuer erwecken
Lebensentwicklung von der Kinderzeit
Autogenes Training
Meditation
Konfliktberatung

Telefon: 0162 96 23 677

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag:
von 09.00 bis 12.00 Uhr
Nach Termin Absprache

Spiegel

Beziehung ist der Spiegel, in dem wir uns selbst so sehen, wie wir sind.
"Krishnamurti, Der Spiegel der Liebe"

Autogenes Training / Meditation:

Die Kunst, die Seele baumeln zu lassen

Die Seele baumeln lassen. Leichter gesagt, als getan. Das wissen wir alle aus unserem Alltag. Wir haben gelernt, Höchstleistungen zu vollbringen. Unsere Gedanken kreisen tagein tagaus und wir rennen von einem Termin zum anderen. Aber wie gelingt es uns zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu tanken? Autogenes Training ist eine Methode zum Abschalten.

Innere Freude, Konzentration und mentale Kraft sind Erfolgsrezepte für die persönliche und berufliche Entwicklung. Und sie fördern unsere Gesundheit in der Ganzheit von Körper, Seele und Geist. Autogenes Training ist ein einfaches Werkzeug, das Wege öffnet zu innerer Ruhe. Denn in der Ruhe liegt die Kraft und Lebensfreude.

Ich vermittele Übungen zum Autogenen Training nach Dr. med. H. Lindemann. Zum Autogenen Training gehören Körperwahrnehmungsübungen und auf Wunsch auch Meditation. Autogenes Training ist ein Heilmittel, um im Stress zu überleben. Es hilft bei Schlafproblemen, Sexualstörungen, bei Alkoholgefährdung oder Medikamentenmissbrauch und wirkt vor allem Ängsten und Erschöpfungssymptomen entgegen. Aber Autogenes Training ist vor allem auch präventiv eine gute Chance, Gesundheit und Seele zur rechten Zeit zu pflegen und mit positivem Denken Lebensfreude und Leistungskraft zu erhalten oder sogar zu steigern.

Autogenes Training dringt mit Herzübungen, Atemübungen, Leib- und Kopfübungen in alle Bereiche des Körpers ein. Auf Wunsch kann Autogenes Training in meiner Praxis mit Meditation und Körperarbeit und mentalen Traumreisen verbunden werden.

Mein Ziel ist es, die Methode einzuüben und so zu vertiefen, dass sie auch zu Hause wirksam angewendet werden kann. Bei Bedarf gibt es auch Gruppenangebote.

Meine Leistungen:

Einführung in die Methode Autogenes Training. Praktische Übungen zum Autogenen Training, Körperarbeit, Meditation, Traumreisen.

Zur Einstimmung in das Thema „Seelenpflege“ habe ich eine Geschichte geschrieben über die kleine Seele, die immer baumeln wollte. Naivität und der einfache Blick aus unserem Kind in uns können helfen, komplizierte Fragen in uns selbst zu erkennen und zu bearbeiten. Nehmen Sie sich selbst wahr, wenn sie die Geschichte lesen. Welche Bilder gehen Ihnen durch den Kopf. Was sagt Ihre eigene kleine Seele dazu? Sie können diese Bilder und Ihre Gefühle dazu auch malen oder in eigene Worte fassen. Dann sind Sie angekommen in der Oase innerer Ruhe und Kreativität. Ich wünsche Ihnen eine liebe Zeit mit sich selbst.

Ihre Luisa Zuba

Die Geschichte von der kleinen Seele, die immer baumeln wollte…:

Innehalten: Anschwung für die Seele nehmen!

Die Seele ist ein kleines Spielkind. Sie will immer nur schaukeln und baumeln. Deshalb hat sie sich einen schönen Platz zwischen zwei mächtigen Bäumen gesucht. Die Bäume haben schön gewachsene Stämme, verschlungene Wurzeln und tragen stolze Kronen, die sie feierlich in die Höhe richten. Sie heißen Körper und Geist.

Die kleine Seele wohnt genau zwischen Körper und Geist. Sie lebt in einer Hängematte, die sich von einem Stamm zum anderen spannt. Die kleine Seele ist ein bisschen faul und sie liebt ihre Hängematte. Am liebsten möchte sie den ganzen Tag darin schaukeln und baumeln. Körper und Geist sind dagegen fleißige Gesellen, sie ragen nach oben und möchten jeden Tag wachsen. Die Drei gehören zusammen wie der Wind und das Meer und keiner möchte ohne den anderen sein. Die kleine Seele hält sie mit ihrer Hängematte schön zusammen.

Wenn Körper und Geist nur mit sich selbst beschäftigt sind und immer nur daran denken, nach oben zu wachsen, dann wird die kleine Seele unruhig und fängt an zu wippen. Die kleine Seele sehnt sich jeden Tag und jeden Augenblick nach so viel Aufmerksamkeit. Deshalb ruft sie ständig nach ihren Gefährten und will mit ihnen quatschen, spielen und lachen. Sie kann eben nicht so gut alleine sein. Körper und Geist lieben ihre kleine Seele, die manchmal eine richtige Nervensäge sein kann.

Doch manchmal sind sie auch so eifrig mit sich selbst beschäftigt, dass sie die kleine Seele gar nicht mehr hören. Dann sind Körper und Geist ständig in Bewegung und kommen nicht zur Ruhe. Schaukeln und baumeln kann die kleine Seele aber nur, wenn Körper und Geist still stehen und deshalb quengelt die kleine Seele und ruft so laut sie kann nach ihren lieben Gesellen. Doch die sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie die kleine Seele gar nicht hören. Da kommt ein mächtiger Sturm und die Bäume biegen sich und die Kronen geraten so dicht zusammen, dass ein paar zarte und junge Äste verletzt werden und die ersten Zacken aus den Kronen brechen. Jetzt erst bekommen Körper und Geist einen gehörigen Schrecken und richten sich mit aller Kraft in einem Ruck auf und stehen plötzlich still und ruhend im Wind. Da spannt sich die Hängematte der kleinen Quengelseele und sie wird zu ihrem Vergnügen in die Luft gehoben. Jetzt kommt Bewegung in die kleine Seele und sie nimmt mit ihrer Hängematte einen neuen Anschwung und sie schaukelt und baumelt quietsch vergnügt und kreischt und juchhut.

Körper und Geist schauen lächelnd zu. Wenn es ihrer kleinen Seele gut geht, lächeln sie eigentlich immer, erinnern sie sich. Und auch die kleine Seele quengelt nicht mehr und hat ihre liebe Ruh.

Luisa Zuba

Oktober 2017
MDMDFSS
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
FacebookTwitterRSS Feed