Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Lebensberatung
Wieder Feuer erwecken
Lebensentwicklung von der Kinderzeit
Autogenes Training
Meditation
Konfliktberatung

Telefon: 0162 96 23 677

Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag:
von 09.00 bis 12.00 Uhr
Nach Termin Absprache

Spiegel

Beziehung ist der Spiegel, in dem wir uns selbst so sehen, wie wir sind.
"Krishnamurti, Der Spiegel der Liebe"

Psychologische Lebensberatung in Dortmund

Autogenes Training / Meditation:

Die Kunst, die Seele baumeln zu lassen

Die Seele baumeln lassen. Leichter gesagt, als getan. Das wissen wir alle aus unserem Alltag. Wir haben gelernt, Höchstleistungen zu vollbringen. Unsere Gedanken kreisen tagein tagaus und wir rennen von einem Termin zum anderen. Aber wie gelingt es uns zur Ruhe zu kommen und neue Kraft zu tanken? Autogenes Training ist eine Methode zum Abschalten.

Innere Freude, Konzentration und mentale Kraft sind Erfolgsrezepte für die persönliche und berufliche Entwicklung. Und sie fördern unsere Gesundheit in der Ganzheit von Körper, Seele und Geist. Autogenes Training ist ein einfaches Werkzeug, das Wege öffnet zu innerer Ruhe. Denn in der Ruhe liegt die Kraft und Lebensfreude.

Ich vermittele Übungen zum Autogenen Training nach Dr. med. H. Lindemann. Zum Autogenen Training gehören Körperwahrnehmungsübungen und auf Wunsch auch Meditation. Autogenes Training ist ein Heilmittel, um im Stress zu überleben. Es hilft bei Schlafproblemen, Sexualstörungen, bei Alkoholgefährdung oder Medikamentenmissbrauch und wirkt vor allem Ängsten und Erschöpfungssymptomen entgegen. Aber Autogenes Training ist vor allem auch präventiv eine gute Chance, Gesundheit und Seele zur rechten Zeit zu pflegen und mit positivem Denken Lebensfreude und Leistungskraft zu erhalten oder sogar zu steigern.

Autogenes Training dringt mit Herzübungen, Atemübungen, Leib- und Kopfübungen in alle Bereiche des Körpers ein. Auf Wunsch kann Autogenes Training in meiner Praxis mit Meditation und Körperarbeit und mentalen Traumreisen verbunden werden.

Mein Ziel ist es, die Methode einzuüben und so zu vertiefen, dass sie auch zu Hause wirksam angewendet werden kann. Bei Bedarf gibt es auch Gruppenangebote.

Meine Leistungen:

Einführung in die Methode Autogenes Training. Praktische Übungen zum Autogenen Training, Körperarbeit, Meditation, Traumreisen.

Zur Einstimmung in das Thema „Seelenpflege“ habe ich eine Geschichte geschrieben über die kleine Seele, die immer baumeln wollte. Naivität und der einfache Blick aus unserem Kind in uns können helfen, komplizierte Fragen in uns selbst zu erkennen und zu bearbeiten. Nehmen Sie sich selbst wahr, wenn sie die Geschichte lesen. Welche Bilder gehen Ihnen durch den Kopf. Was sagt Ihre eigene kleine Seele dazu? Sie können diese Bilder und Ihre Gefühle dazu auch malen oder in eigene Worte fassen. Dann sind Sie angekommen in der Oase innerer Ruhe und Kreativität. Ich wünsche Ihnen eine liebe Zeit mit sich selbst.

Ihre Luisa Zuba

Die Geschichte von der kleinen Seele, die immer baumeln wollte…:

Innehalten: Anschwung für die Seele nehmen!

Die Seele ist ein kleines Spielkind. Sie will immer nur schaukeln und baumeln. Deshalb hat sie sich einen schönen Platz zwischen zwei mächtigen Bäumen gesucht. Die Bäume haben schön gewachsene Stämme, verschlungene Wurzeln und tragen stolze Kronen, die sie feierlich in die Höhe richten. Sie heißen Körper und Geist.

Die kleine Seele wohnt genau zwischen Körper und Geist. Sie lebt in einer Hängematte, die sich von einem Stamm zum anderen spannt. Die kleine Seele ist ein bisschen faul und sie liebt ihre Hängematte. Am liebsten möchte sie den ganzen Tag darin schaukeln und baumeln. Körper und Geist sind dagegen fleißige Gesellen, sie ragen nach oben und möchten jeden Tag wachsen. Die Drei gehören zusammen wie der Wind und das Meer und keiner möchte ohne den anderen sein. Die kleine Seele hält sie mit ihrer Hängematte schön zusammen.

Wenn Körper und Geist nur mit sich selbst beschäftigt sind und immer nur daran denken, nach oben zu wachsen, dann wird die kleine Seele unruhig und fängt an zu wippen. Die kleine Seele sehnt sich jeden Tag und jeden Augenblick nach so viel Aufmerksamkeit. Deshalb ruft sie ständig nach ihren Gefährten und will mit ihnen quatschen, spielen und lachen. Sie kann eben nicht so gut alleine sein. Körper und Geist lieben ihre kleine Seele, die manchmal eine richtige Nervensäge sein kann.

Doch manchmal sind sie auch so eifrig mit sich selbst beschäftigt, dass sie die kleine Seele gar nicht mehr hören. Dann sind Körper und Geist ständig in Bewegung und kommen nicht zur Ruhe. Schaukeln und baumeln kann die kleine Seele aber nur, wenn Körper und Geist still stehen und deshalb quengelt die kleine Seele und ruft so laut sie kann nach ihren lieben Gesellen. Doch die sind so mit sich selbst beschäftigt, dass sie die kleine Seele gar nicht hören. Da kommt ein mächtiger Sturm und die Bäume biegen sich und die Kronen geraten so dicht zusammen, dass ein paar zarte und junge Äste verletzt werden und die ersten Zacken aus den Kronen brechen. Jetzt erst bekommen Körper und Geist einen gehörigen Schrecken und richten sich mit aller Kraft in einem Ruck auf und stehen plötzlich still und ruhend im Wind. Da spannt sich die Hängematte der kleinen Quengelseele und sie wird zu ihrem Vergnügen in die Luft gehoben. Jetzt kommt Bewegung in die kleine Seele und sie nimmt mit ihrer Hängematte einen neuen Anschwung und sie schaukelt und baumelt quietsch vergnügt und kreischt und juchhut.

Körper und Geist schauen lächelnd zu. Wenn es ihrer kleinen Seele gut geht, lächeln sie eigentlich immer, erinnern sie sich. Und auch die kleine Seele quengelt nicht mehr und hat ihre liebe Ruh.

Luisa Zuba

Charlie Chaplin: Als ich mich selbst zu lieben begann.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich verstanden, dass ich immer und bei jeder Gelegenheit,
zur richtigen Zeit am richtigen Ort bin
und dass alles, was geschieht, richtig ist –
von da an konnte ich ruhig sein.
Heute weiß ich: Das nennt man VERTRAUEN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
konnte ich erkennen, dass emotionaler Schmerz und Leid
nur Warnungen für mich sind, gegen meine eigene Wahrheit zu leben.
Heute weiß ich: Das nennt man AUTHENTISCH SEIN.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen
und konnte sehen, dass alles um mich herum eine Aufforderung zum Wachsen war.
Heute weiß ich, das nennt man „REIFE“.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, mich meiner freien Zeit zu berauben,
und ich habe aufgehört, weiter grandiose Projekte für die Zukunft zu entwerfen.
Heute mache ich nur das, was mir Spaß und Freude macht,
was ich liebe und was mein Herz zum Lachen bringt,
auf meine eigene Art und Weise und in meinem Tempo.
Heute weiß ich, das nennt man EHRLICHKEIT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich von allem befreit, was nicht gesund für mich war,
von Speisen, Menschen, Dingen, Situationen
und von Allem, das mich immer wieder hinunterzog, weg von mir selbst.
Anfangs nannte ich das „Gesunden Egoismus“,
aber heute weiß ich, das ist „SELBSTLIEBE“.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich aufgehört, immer recht haben zu wollen,
so habe ich mich weniger geirrt.
Heute habe ich erkannt: das nennt man DEMUT.

Als ich mich selbst zu lieben begann,
habe ich mich geweigert, weiter in der Vergangenheit zu leben
und mich um meine Zukunft zu sorgen.
Jetzt lebe ich nur noch in diesem Augenblick, wo ALLES stattfindet,
so lebe ich heute jeden Tag und nenne es „BEWUSSTHEIT“.

Wir brauchen uns nicht weiter vor Auseinandersetzungen,
Konflikten und Problemen mit uns selbst und anderen fürchten,
denn sogar Sterne knallen manchmal aufeinander
und es entstehen neue Welten.
Heute weiß ich: DAS IST DAS LEBEN !

Beratung für Frauen in den Wechseljahren Beratung für Frauen in den Wechseljahren Beratung für Frauen in den Wechseljahren Beratung für Frauen in den Wechseljahren Beratung für Frauen in den Wechseljahren Beratung für Frauen in den Wechseljahren

Sexualberatung: Gesunde Sexualität gehört zu einem erfüllten Leben

Zu einem erfüllten Leben und ganzheitlicher Gesundheit gehört auch ein erfülltes Sexualleben, ob mit oder ohne Partner. Sexuelle Erfüllung und Befriedigung ist ein existentielles und natürliches Urmotiv und damit ein überaus gesundes Verlangen. Wenn sexuelle Bedürfnisse nicht ausreichend befriedigt werden, kann das zu Konflikten führen. Konflikte in der unerfüllten Person selbst, aber auch Konflikte in einer Beziehung. Sexualberatung ist daher immer auch ein Teil von Konfliktberatung, wenn es um Partnerschaften geht.

Das Thema ist besonders belastend, weil es vielen schwer fällt, Wünsche und Sehnsüchte in die richtigen Worte zu fassen. Trotz aller Aufklärungen ist unser Umgang mit Sexualität immer noch ein Tabuthema, aber zugleich auch intimes Reizthema Nummer eins. Eine Verständigung zum Thema Sexualität und wie rede ich darüber ist daher ein Grundbaustein meiner Beratung, ob im Einzelsetting oder in der Paarberatung. Manchmal bieten sich vor der Paarberatung auch vorherige Einzelberatungstermine an, damit nichts außen vor bleibt, was angesprochen oder beachtet werden muss. Schließlich in meine Beratung ein Schutzraum für jeden Einzelnen. Nur wer seine Wünsche, Sehnsüchte oder Probleme und Schwierigkeiten erkennen und benennen kann, kann sie auch bearbeiten.

Oft können Paare nicht offen über sexuelle Wünsche und Sehnsüchte sprechen und schon gar nicht über Probleme (Erektions- Orgasmusfähigkeit, Frigidität etc.). Diese Themen sind auch in einer Partnerschaft mit Ängsten und Scham besetzt. Aber auch Singles sind mit solchen Fragen allein. Dabei gibt es viele einfallsreiche Wege, um körperliche wie seelische Hemmnisse in der Sexualität zu überwinden, zu umgehen und in neue Lust umzuwandeln. Ein erster Schritt in meine Beratung kann schon ein guter Anfang sein.

Meine Leistungen:

  • Über Sexualität reden
  • lernen Einzelberatung
  • Paarberatung

 

 

Psychologische Konfliktberatung

„Das Ärgerliche am Ärger ist, dass man sich selbst schadet, ohne anderen zu nutzen“

(Kurt Tucholsky)

Konflikte verzehren unsere Seele, wenn sie nicht gelöst und bearbeitet werden. Es gibt viele gute Gründe, seine Konflikte zu bearbeiten. Einer davon ist die Erhaltung der eigenen Gesundheit und Lebensfreude.

Konflikte sind manchmal ansteckend und sie können zunehmen, je länger sie andauern. Deshalb ist es wichtig, Konflikte früh als Konflikte zu erkennen und zu bearbeiten. Konflikte verstellen die Sicht und verengen die Wahrnehmung. Deshalb gehört es zu meiner Konfliktberatung, zuerst Konflikte zu erkennen und sich zu ihnen bekennen, um sie dann zu verstehen und beschreiben zu können. Das ist eine wesentliche Grundlage für die Konfliktberatung, denn die Erfindung des Problems ist bereits der Weg zur Lösung.

Konflikte können innere Konflikte sein oder Konflikte mit anderen Menschen. Oft habe ich keinen Einfluss darauf, wie der andere Konfliktpartner damit umgeht. Aber Konflikte werden nicht gelöst durch die Zuweisung von Recht und Unrecht, Schuld oder Unschuld. Konflikte kann jeder nur für sich selbst und dann vielleicht mit anderen bearbeiten, es gibt keinen Grund darauf zu warten, dass andere meine Konflikte lösen. Dafür bin selbst verantwortlich.

Im Rahmen der Konfliktberatung biete ich folgende Leistungen an:

Gesundheitsprävention: Wie vermeide ich Konflikte?

Frühzeitiges Erkennen und Beschreiben von Konflikten

Wahrnehmungserweiterung, Bearbeitung von Konflikten

Kommunikationstraining: Ich-Botschaften entschärfen Konflikte

Vorbereitung auf Mediationsverfahren (Konfliktbearbeitung mit einem Konfliktpartner)

Konfliktdiagnostik

Ordnen Sie ihren Konflikt ein, das ist ein Teil meiner Konfliktdiagnostik. Wie verhärtet und gewachsen sind Konflikte, gibt es noch Lösungen ohne Gesichtsverluste und wem nutzt die Konfliktbearbeitung? Antworten dazu liefert die Konfliktdiagnostik nach Glasl.

Klicken Sie bitte auf das Bild unten um die ganze Struktur der Konfliktberatung in PDF - Format anzuschauen.

Konfliktberatung


Einstimmung für die Konfliktberatung

Die Geschichte von den beiden Wölfen in mir stimmt gut auf das Thema Konfliktberatung ein. Sie zeigt uns, dass wir zuerst auch selbst einen Einfluss darauf haben, wie sich Konflikte auswirken.

 

Den richtigen Wolf füttern…

Ein Indianerhäuptling erzählt seinem Sohn folgende Geschichte.
"Mein Sohn, in jedem von uns tobt ein Kampf zwischen zwei Wölfen.
Der eine Wolf ist böse.
Er kämpft mit Ärger, Neid, Eifersucht, Sorgen, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Lügen, Überheblichkeit, Egoismus und Missgunst.
Der andere Wolf ist gut.
Er kämpft mit Liebe, Freude, Frieden, Hoffnung, Gelassenheit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Dankbarkeit, Vertrauen und Wahrheit."
Der Sohn fragt: "Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?"
Der Häuptling antwortet ihm: "Der, den du fütterst."

 

Positive Funktionen von Konflikten

Konflikte sind nicht nur belastend, sie können auch sehr nützlich sein. Jede Krise ist psychologisch betrachtet auch eine Chance zu einer Umkehr, zu einem Neuanfang, zu einer Veränderung. Konflikte haben also auch positive Wirkungen.


Konflikte…


• weisen auf zu lösende Aufgaben hin

• zeigen einen möglichen Veränderungsbedarf an

• machen vorhandene Unterschiede deutlich und fruchtbar

• vertiefen zwischenmenschliche Beziehungen

• verhindern Stagnation

• fördern Weiterentwicklung und Vielfalt

• regen Neugierde und Interesse an

• setzen Energien frei

• erweitern Handlungsspielräume

• fordern Entscheidungen heraus

• lösen Veränderungen aus in der Persönlichkeit

Dezember 2017
MDMDFSS
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
FacebookTwitterRSS Feed